klein-aber-fein---imagination.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

sonstige Fotos

14 Bilder
Die Fähre MS Wangerooge am 11 März 2024 am Anleger in Harlesiel.
Die Wangerooge ist (neben der Harlingerland) eines der beiden regelmäßig zwischen der Nordseeinsel Wangerooge und Harlesiel eingesetzten Fährschiffe. Betrieben wird das Schiff im Auftrag der zur Deutschen Bahn AG gehörenden SIW Schifffahrt und Inselbahn Wangerooge durch die Reederei Warrings. Das Schiff von 1985 ersetzte ein Vorgängerschiff gleichen Namens von 1960, das ebenfalls auf der Husumer Schiffswerft GmbH  Co.KG gebaut wurde.

Das Schiff ist eine reine Personenfähre. Einzig das aufzugebende Gepäck der Reisenden wird in kleinen Containern auf dem Vorschiff transportiert. Die kleinen Container werden mit einem am Schiff montierten Kran auf das Vorschiff und später in Wangerooge auf die Inselbahn geladen.

Trotz des geringen Tiefgangs der Wangerooge ist die Fährverbindung Wangerooge–Harlesiel tideabhängig. Der Fahrplan und die Abfahrtzeiten ändern sich so täglich, man muss genau in die Fahrpläne schauen. 

Die Fähre MS   Wangerooge  wurde speziell für das schwierige Revier konzipiert. 

TECHNISCHE DATEN:
Länge über alles: 45,30 m 
Breite über alles:10,00 m
Tiefgang (max.):  1,32 m
Geschwindigkeit: 11,8 kn (22 km/h)
Vermessung: 621 BRZ 
Verdrängung: 355,89 t
Maschinenanlage: 4 Volvo Penta TAMD 121 C Dieselmotore
Leistung (gesmat): 1.080 kW (1.468 PS)
Höchstgeschwindigkeit: 11,8 kn (22 km/h)
Propeller: 2
Platzkapazität im Sommer: 760 Personen
Platzkapazität im Winter: 480 Personen
Die Fähre MS Wangerooge am 11 März 2024 am Anleger in Harlesiel. Die Wangerooge ist (neben der Harlingerland) eines der beiden regelmäßig zwischen der Nordseeinsel Wangerooge und Harlesiel eingesetzten Fährschiffe. Betrieben wird das Schiff im Auftrag der zur Deutschen Bahn AG gehörenden SIW Schifffahrt und Inselbahn Wangerooge durch die Reederei Warrings. Das Schiff von 1985 ersetzte ein Vorgängerschiff gleichen Namens von 1960, das ebenfalls auf der Husumer Schiffswerft GmbH Co.KG gebaut wurde. Das Schiff ist eine reine Personenfähre. Einzig das aufzugebende Gepäck der Reisenden wird in kleinen Containern auf dem Vorschiff transportiert. Die kleinen Container werden mit einem am Schiff montierten Kran auf das Vorschiff und später in Wangerooge auf die Inselbahn geladen. Trotz des geringen Tiefgangs der Wangerooge ist die Fährverbindung Wangerooge–Harlesiel tideabhängig. Der Fahrplan und die Abfahrtzeiten ändern sich so täglich, man muss genau in die Fahrpläne schauen. Die Fähre MS "Wangerooge" wurde speziell für das schwierige Revier konzipiert. TECHNISCHE DATEN: Länge über alles: 45,30 m Breite über alles:10,00 m Tiefgang (max.): 1,32 m Geschwindigkeit: 11,8 kn (22 km/h) Vermessung: 621 BRZ Verdrängung: 355,89 t Maschinenanlage: 4 Volvo Penta TAMD 121 C Dieselmotore Leistung (gesmat): 1.080 kW (1.468 PS) Höchstgeschwindigkeit: 11,8 kn (22 km/h) Propeller: 2 Platzkapazität im Sommer: 760 Personen Platzkapazität im Winter: 480 Personen
Armin Schwarz

Schiffe / sonstige / sonstige

50 1400x966 Px, 20.03.2024

Die Fähre MS Wangerooge am 11 März 2024 am Anleger in Harlesiel.
Die Wangerooge ist (neben der Harlingerland) eines der beiden regelmäßig zwischen der Nordseeinsel Wangerooge und Harlesiel eingesetzten Fährschiffe. Betrieben wird das Schiff im Auftrag der zur Deutschen Bahn AG gehörenden SIW Schifffahrt und Inselbahn Wangerooge durch die Reederei Warrings. Das Schiff von 1985 ersetzte ein Vorgängerschiff gleichen Namens von 1960, das ebenfalls auf der Husumer Schiffswerft GmbH  Co.KG gebaut wurde.

Das Schiff ist eine reine Personenfähre. Einzig das aufzugebende Gepäck der Reisenden wird in kleinen Containern auf dem Vorschiff transportiert. Die kleinen Container werden mit einem am Schiff montierten Kran auf das Vorschiff und später in Wangerooge auf die Inselbahn geladen.

Trotz des geringen Tiefgangs der Wangerooge ist die Fährverbindung Wangerooge–Harlesiel tideabhängig. Der Fahrplan und die Abfahrtzeiten ändern sich so täglich, man muss genau in die Fahrpläne schauen. 

Die Fähre MS   Wangerooge  wurde speziell für das schwierige Revier konzipiert. 

TECHNISCHE DATEN:
Länge über alles: 45,30 m 
Breite über alles:10,00 m
Tiefgang (max.):  1,32 m
Geschwindigkeit: 11,8 kn (22 km/h)
Vermessung: 621 BRZ 
Verdrängung: 355,89 t
Maschinenanlage: 4 Volvo Penta TAMD 121 C Dieselmotore
Leistung (gesmat): 1.080 kW (1.468 PS)
Höchstgeschwindigkeit: 11,8 kn (22 km/h)
Propeller: 2
Platzkapazität im Sommer: 760 Personen
Platzkapazität im Winter: 480 Personen

Rechts dahinter sieht man die neue Schnellfähre nach Wangerooge, den „DB Watt Sprinter I“, dieser fährt aber nur in der Saison. Er fährt die Strecke in 20 Minuten (anstatt 45 bis 60 Minuten) und ist zudem unabhängiger von den Gezeiten
Die Fähre MS Wangerooge am 11 März 2024 am Anleger in Harlesiel. Die Wangerooge ist (neben der Harlingerland) eines der beiden regelmäßig zwischen der Nordseeinsel Wangerooge und Harlesiel eingesetzten Fährschiffe. Betrieben wird das Schiff im Auftrag der zur Deutschen Bahn AG gehörenden SIW Schifffahrt und Inselbahn Wangerooge durch die Reederei Warrings. Das Schiff von 1985 ersetzte ein Vorgängerschiff gleichen Namens von 1960, das ebenfalls auf der Husumer Schiffswerft GmbH Co.KG gebaut wurde. Das Schiff ist eine reine Personenfähre. Einzig das aufzugebende Gepäck der Reisenden wird in kleinen Containern auf dem Vorschiff transportiert. Die kleinen Container werden mit einem am Schiff montierten Kran auf das Vorschiff und später in Wangerooge auf die Inselbahn geladen. Trotz des geringen Tiefgangs der Wangerooge ist die Fährverbindung Wangerooge–Harlesiel tideabhängig. Der Fahrplan und die Abfahrtzeiten ändern sich so täglich, man muss genau in die Fahrpläne schauen. Die Fähre MS "Wangerooge" wurde speziell für das schwierige Revier konzipiert. TECHNISCHE DATEN: Länge über alles: 45,30 m Breite über alles:10,00 m Tiefgang (max.): 1,32 m Geschwindigkeit: 11,8 kn (22 km/h) Vermessung: 621 BRZ Verdrängung: 355,89 t Maschinenanlage: 4 Volvo Penta TAMD 121 C Dieselmotore Leistung (gesmat): 1.080 kW (1.468 PS) Höchstgeschwindigkeit: 11,8 kn (22 km/h) Propeller: 2 Platzkapazität im Sommer: 760 Personen Platzkapazität im Winter: 480 Personen Rechts dahinter sieht man die neue Schnellfähre nach Wangerooge, den „DB Watt Sprinter I“, dieser fährt aber nur in der Saison. Er fährt die Strecke in 20 Minuten (anstatt 45 bis 60 Minuten) und ist zudem unabhängiger von den Gezeiten
Armin Schwarz

Schiffe / sonstige / sonstige

49 1400x952 Px, 20.03.2024

Blick am 15 Mai 2022 von der Fähre Warnemünde  - Hohe Düne der Weiße Flotte GmbH auf das Warnemünder Passagierkai, Pier 7 hinten das Warnemünde Cruise Center und dahinter am Pier 8, das gewaltige Kreuzfahrtschiff Norwegian Getaway. Rechts noch das Pier7 ein Shop und SB Restaurant mit Biergarten, davor (ganz rechts) mit einer Sand-Skulptur als Werbung für die 12. Warnemünder Sandwelt.
Blick am 15 Mai 2022 von der Fähre Warnemünde - Hohe Düne der Weiße Flotte GmbH auf das Warnemünder Passagierkai, Pier 7 hinten das Warnemünde Cruise Center und dahinter am Pier 8, das gewaltige Kreuzfahrtschiff Norwegian Getaway. Rechts noch das Pier7 ein Shop und SB Restaurant mit Biergarten, davor (ganz rechts) mit einer Sand-Skulptur als Werbung für die 12. Warnemünder Sandwelt.
Armin Schwarz

Das gewaltige Kreuzfahrtschiff NORWEGIAN GETAWAY der US-amerikanischen Reederei Norwegian Cruise Line Corporation Ltd. (NCL) liegt am 15 Mai 2022 am Warnemünde Passagierkai, Pier 8. Lieder hier etwas im Gegenlicht.

Wenn man bedenkt dass das Warnemünde Cruise Center für einen Passagierwechsel von bis zu 2.500 Personen am Tag ausgelegt ist, würde es bei diesem Schiff  mit bis zu 4.000 Passagier alleine 1 1/2 Tage brauchen um die kompletten Passagier zu wechseln. Schlimmer wäre aber solch ein Schiff kommt mal in Seenot, wie lange bracht es da um die fast 6.000 Menschen (Passagiere und Besatzungen) sicher von Bord zu bekommen. Da machen wir doch lieber Schienen-Kreuzfahrten. 

TECHNISCHE DATEN der Norwegian Getaway:
Flagge: Bahamas
Bauwerft: Meyer Werft GmbH Papenburger, Deutschland (Baunummer S.692) 
Baureihe: Breakaway-Klasse
Kiellegung / Stapellauf / Übernahme: 30.10,2012 / 02.11. 2013 / 10.01.2014	
Vermessung: 145.655 BRZ
Länge: 324 m
Breite auf Spanten: 39,7 m (über alles 52 m)
Anzahl der Decks: 18
Anzahl der Passagierkabinen: 2.015
Passagiere: 3.963
Besatzung: ca. 1646
Energieversorgung:4 MAN-Dieselgeneratoren
Propeller:	2 × Azipod
Maschinenleistung gesamt: 67.200 kW (84.840 PS)
Antriebsleistung (Dieselelektrischer Antrieb): 42. 000 kW (42 MW)
Max. Geschwindigkeit:  21,5 kn (40 km/h)
Anzahl der Restaurants: 21
Anzahl der Pools: 3

Quellen: Meyer Werft, NCL, Rostock PORT/ Rostock.de, Wikipedia
Das gewaltige Kreuzfahrtschiff NORWEGIAN GETAWAY der US-amerikanischen Reederei Norwegian Cruise Line Corporation Ltd. (NCL) liegt am 15 Mai 2022 am Warnemünde Passagierkai, Pier 8. Lieder hier etwas im Gegenlicht. Wenn man bedenkt dass das Warnemünde Cruise Center für einen Passagierwechsel von bis zu 2.500 Personen am Tag ausgelegt ist, würde es bei diesem Schiff mit bis zu 4.000 Passagier alleine 1 1/2 Tage brauchen um die kompletten Passagier zu wechseln. Schlimmer wäre aber solch ein Schiff kommt mal in Seenot, wie lange bracht es da um die fast 6.000 Menschen (Passagiere und Besatzungen) sicher von Bord zu bekommen. Da machen wir doch lieber Schienen-Kreuzfahrten. TECHNISCHE DATEN der Norwegian Getaway: Flagge: Bahamas Bauwerft: Meyer Werft GmbH Papenburger, Deutschland (Baunummer S.692) Baureihe: Breakaway-Klasse Kiellegung / Stapellauf / Übernahme: 30.10,2012 / 02.11. 2013 / 10.01.2014 Vermessung: 145.655 BRZ Länge: 324 m Breite auf Spanten: 39,7 m (über alles 52 m) Anzahl der Decks: 18 Anzahl der Passagierkabinen: 2.015 Passagiere: 3.963 Besatzung: ca. 1646 Energieversorgung:4 MAN-Dieselgeneratoren Propeller: 2 × Azipod Maschinenleistung gesamt: 67.200 kW (84.840 PS) Antriebsleistung (Dieselelektrischer Antrieb): 42. 000 kW (42 MW) Max. Geschwindigkeit: 21,5 kn (40 km/h) Anzahl der Restaurants: 21 Anzahl der Pools: 3 Quellen: Meyer Werft, NCL, Rostock PORT/ Rostock.de, Wikipedia
Armin Schwarz

Schiffe / sonstige / sonstige

162 1400x945 Px, 19.12.2023

Die CITY OF ROTTERDAM (IMO: 9473468) liegt am 01.05.2022 im Emder Außenhafen. Das Autotransportschiff ist für rund 2000 Fahrzeuge und hat eine Verdrängung 21.143 BRZ, hingegen die z.Z. vor der niederländischen Insel Ameland brennende FREMANTLE HIGHWAY (IMO: 9667344) ist mit 59.525 BRZ fast 3x so groß.
Die CITY OF ROTTERDAM (IMO: 9473468) liegt am 01.05.2022 im Emder Außenhafen. Das Autotransportschiff ist für rund 2000 Fahrzeuge und hat eine Verdrängung 21.143 BRZ, hingegen die z.Z. vor der niederländischen Insel Ameland brennende FREMANTLE HIGHWAY (IMO: 9667344) ist mit 59.525 BRZ fast 3x so groß.
Armin Schwarz

Schiffe / sonstige / sonstige

31 1400x945 Px, 27.07.2023

Emden Außenhafen / Emden Hafen Borkumkai am 01.05.2022, der Katamaran „Nordlicht II“ der Reederei AG Ems, steht als Fähre nach Borkum bereit.

Der Bahnhof Emden Außenhafen ist ein Hafenbahnhof in der ostfriesischen Stadt Emden in Niedersachsen, es gibt so einen direkten Anschluss an die Fähre der AG Ems nach Borkum. Eine Reise zur ostfriesischen Nordseeinsel Borkum, mit den „normalen“ Fähren, kann man mit einem Bahnticket durchbuchen, aber nicht den Katamaran (Schnellfähre).

Der Katamaran, die Nordlicht II wurde unter der Baunummer 422 auf der zur Penguin-Werftgruppe in Singapur gehörenden Werft Kim Seah Shipyard Indonesia in Batam für die AG „Ems“ gebaut. Er wurde am 25. März 2021 mithilfe eines Krans zu Wasser gelassen. Die Nordlicht II kam im Herbst 2021 an Deck des SAL-Schwergutschiffs Paula in Emden an. 

Das Schiff wird von zwei Viertakt-Sechzehnzylinder-Dieselmotoren des Typs MAN 16V175D-MM mit jeweils 2.960 kW Leistung angetrieben. Die Motoren wirken auf zwei Hamilton-Wasserstrahlantriebe. Die Antriebsmotoren sind für den Betrieb mit synthetischen GtL-Kraftstoffen vorbereitet. Für die Stromerzeugung an Bord stehen zwei Caterpillar-Stromaggregate (Typ: C7.1) mit 175 bzw. 150 kW Leistung zur Verfügung.

Die Maschinenräume sind in den beiden Rümpfen des Katamarans untergebracht. Darauf sind drei Decks aufgesetzt. Auf den beiden unteren Decks befinden sich die Passagiereinrichtungen, darunter drei Salons mit Sitzgelegenheiten und gastronomischem Angebot. Weitere Sitzgelegenheiten befinden sich auf dem offenen Sonnendeck am Heck des Schiffes. An Bord ist Platz für 450 Passagiere. Neben den Passagiereinrichtungen befinden sich auf dem Hauptdeck im hinteren Bereich Einrichtungen für die Schiffsbesatzung. Auf dem obersten Deck befinden sich das Steuerhaus sowie weitere Einrichtungen für die Schiffsbesatzung, darunter auch die Messe.
Emden Außenhafen / Emden Hafen Borkumkai am 01.05.2022, der Katamaran „Nordlicht II“ der Reederei AG Ems, steht als Fähre nach Borkum bereit. Der Bahnhof Emden Außenhafen ist ein Hafenbahnhof in der ostfriesischen Stadt Emden in Niedersachsen, es gibt so einen direkten Anschluss an die Fähre der AG Ems nach Borkum. Eine Reise zur ostfriesischen Nordseeinsel Borkum, mit den „normalen“ Fähren, kann man mit einem Bahnticket durchbuchen, aber nicht den Katamaran (Schnellfähre). Der Katamaran, die Nordlicht II wurde unter der Baunummer 422 auf der zur Penguin-Werftgruppe in Singapur gehörenden Werft Kim Seah Shipyard Indonesia in Batam für die AG „Ems“ gebaut. Er wurde am 25. März 2021 mithilfe eines Krans zu Wasser gelassen. Die Nordlicht II kam im Herbst 2021 an Deck des SAL-Schwergutschiffs Paula in Emden an. Das Schiff wird von zwei Viertakt-Sechzehnzylinder-Dieselmotoren des Typs MAN 16V175D-MM mit jeweils 2.960 kW Leistung angetrieben. Die Motoren wirken auf zwei Hamilton-Wasserstrahlantriebe. Die Antriebsmotoren sind für den Betrieb mit synthetischen GtL-Kraftstoffen vorbereitet. Für die Stromerzeugung an Bord stehen zwei Caterpillar-Stromaggregate (Typ: C7.1) mit 175 bzw. 150 kW Leistung zur Verfügung. Die Maschinenräume sind in den beiden Rümpfen des Katamarans untergebracht. Darauf sind drei Decks aufgesetzt. Auf den beiden unteren Decks befinden sich die Passagiereinrichtungen, darunter drei Salons mit Sitzgelegenheiten und gastronomischem Angebot. Weitere Sitzgelegenheiten befinden sich auf dem offenen Sonnendeck am Heck des Schiffes. An Bord ist Platz für 450 Passagiere. Neben den Passagiereinrichtungen befinden sich auf dem Hauptdeck im hinteren Bereich Einrichtungen für die Schiffsbesatzung. Auf dem obersten Deck befinden sich das Steuerhaus sowie weitere Einrichtungen für die Schiffsbesatzung, darunter auch die Messe.
Armin Schwarz

Schiffe / sonstige / sonstige

28 1400x962 Px, 27.07.2023

Die FATA MORGANA (IMO 8506543) ein Ro-Ro Fährschiff der Bluferries (ein Unternehmen der Gruppe FS - Ferrovie dello Stato Italiane), liegt am 20.07.2022 beim Fährterminal von Messina. Diese Fähre ist für die Beförderung von Passagieren und Radfahrzeugen in der Straße von Messina. Sie kann aber auch Eisenbahnwaggons transportieren (Trajekt). 

TECHNISCHE DATEN:
Bauwerft: Fincantieri – Cantieri Navali Italiani S.p.A. in Livorno, Italien
Kiellegung/Stapellauf: 1887 / 1988
Inbetriebnahme: 1989
Vermessung (Bruttoraumzahl): 2.377 BRT
Länge: 102 m
Breite: 18,82 m
Tiefgang: 4,5m
Antrieb: 2 GMT(Grandi Motori Trieste) 4-Zylinder-Dieselmotoren mit einer Leistung von 10.357 kW
Geschwindigkeit: 15,2 Knoten (28,15 km/h)
Ladekapazität: 79 Autos oder 24 LKW oder 12 Eisenbahnwaggons
Besatzung: 10
Zugelassene Passagierzahl: 500
Die FATA MORGANA (IMO 8506543) ein Ro-Ro Fährschiff der Bluferries (ein Unternehmen der Gruppe FS - Ferrovie dello Stato Italiane), liegt am 20.07.2022 beim Fährterminal von Messina. Diese Fähre ist für die Beförderung von Passagieren und Radfahrzeugen in der Straße von Messina. Sie kann aber auch Eisenbahnwaggons transportieren (Trajekt). TECHNISCHE DATEN: Bauwerft: Fincantieri – Cantieri Navali Italiani S.p.A. in Livorno, Italien Kiellegung/Stapellauf: 1887 / 1988 Inbetriebnahme: 1989 Vermessung (Bruttoraumzahl): 2.377 BRT Länge: 102 m Breite: 18,82 m Tiefgang: 4,5m Antrieb: 2 GMT(Grandi Motori Trieste) 4-Zylinder-Dieselmotoren mit einer Leistung von 10.357 kW Geschwindigkeit: 15,2 Knoten (28,15 km/h) Ladekapazität: 79 Autos oder 24 LKW oder 12 Eisenbahnwaggons Besatzung: 10 Zugelassene Passagierzahl: 500
Armin Schwarz

Schiffe / sonstige / sonstige

50 1400x933 Px, 10.03.2023

Die TRINACRIA (IMO 9818917) ein Ro-Ro Fährschiff der Bluferries (ein Unternehmen der Gruppe FS - Ferrovie dello Stato Italiane), liegt am 20.07.2022 beim Bluferries Fährterminal in Tremestieri (Messina). Diese Fähre ist ausschließlich für die Beförderung von Radfahrzeugen und Passagieren in der Straße von Messina. Sie kann keine Eisenbahnwaggons transportieren.

Die Fähre (Schiff) wurde von der griechischen Werftder Megatechnica SA in Perama (Griechenland) gebaut. Am 6. Februar 2019 wurde es offiziell in Dienst gestellt. Das Schiff wird nur für den Transport von Radfahrzeugen und Passagieren verwendet und ist mit vier um 360° drehbaren Strahlrudern ausgestattet, die ihm eine große Manövrierfähigkeit ermöglichen.

TECHNISCHE DATEN:
Vermessung (Bruttoraumzahl): 2.400 BRT
Länge: 97 m
Breite: 18 m
Antrieb: 4 x Z-Antrieb VZ 900-CR
Geschwindigkeit: 16 Knoten (29,63 km/h)
Ladekapazität: 150 Pkw (alternativ 23 Lkw)
Zugelassene Passagierzahl: 400
Die TRINACRIA (IMO 9818917) ein Ro-Ro Fährschiff der Bluferries (ein Unternehmen der Gruppe FS - Ferrovie dello Stato Italiane), liegt am 20.07.2022 beim Bluferries Fährterminal in Tremestieri (Messina). Diese Fähre ist ausschließlich für die Beförderung von Radfahrzeugen und Passagieren in der Straße von Messina. Sie kann keine Eisenbahnwaggons transportieren. Die Fähre (Schiff) wurde von der griechischen Werftder Megatechnica SA in Perama (Griechenland) gebaut. Am 6. Februar 2019 wurde es offiziell in Dienst gestellt. Das Schiff wird nur für den Transport von Radfahrzeugen und Passagieren verwendet und ist mit vier um 360° drehbaren Strahlrudern ausgestattet, die ihm eine große Manövrierfähigkeit ermöglichen. TECHNISCHE DATEN: Vermessung (Bruttoraumzahl): 2.400 BRT Länge: 97 m Breite: 18 m Antrieb: 4 x Z-Antrieb VZ 900-CR Geschwindigkeit: 16 Knoten (29,63 km/h) Ladekapazität: 150 Pkw (alternativ 23 Lkw) Zugelassene Passagierzahl: 400
Armin Schwarz

Schiffe / sonstige / sonstige

46 1400x927 Px, 10.03.2023

Ein Segelboot vor Riomaggiore (Cinque Terre) am 22.07.2022.
Ein Segelboot vor Riomaggiore (Cinque Terre) am 22.07.2022.
Armin Schwarz

Schiffe / sonstige / sonstige

72 1400x1190 Px, 01.11.2022

Eine Yacht unter Palmen, am 18.07.2022 in Riposto (Sizilien).
Eine Yacht unter Palmen, am 18.07.2022 in Riposto (Sizilien).
Armin Schwarz

So ähnlich ging es auch bei unserer Fahrt am Tag zuvor auf den Weg zu den Frioul Inseln zu....

Die Henri-Jacques Espérandieu eine der Touristen-Fähren ist am 26.03.2015 vom alten Hafen Marseille (le Vieux-Port de Marseille)  zu den Frioul Inseln un(u.a. zur Île d’If mit dem Chateau d' If) unterwegs. 

Ich hatte das offene Achterdeck an dem Tag zuvor für mich alleine, denn fast alle Passagiere hatten alle Gesichtsfarben verloren.....
So ähnlich ging es auch bei unserer Fahrt am Tag zuvor auf den Weg zu den Frioul Inseln zu.... Die Henri-Jacques Espérandieu eine der Touristen-Fähren ist am 26.03.2015 vom alten Hafen Marseille (le Vieux-Port de Marseille) zu den Frioul Inseln un(u.a. zur Île d’If mit dem Chateau d' If) unterwegs. Ich hatte das offene Achterdeck an dem Tag zuvor für mich alleine, denn fast alle Passagiere hatten alle Gesichtsfarben verloren.....
Armin Schwarz

Einst am Bodensee. Nur schemenhaft ist hinter der Hohentwiel das Appenzellerland im Schlechtwetter erkennbar. Mainau, im Juni 2013.
Einst am Bodensee. Nur schemenhaft ist hinter der Hohentwiel das Appenzellerland im Schlechtwetter erkennbar. Mainau, im Juni 2013.
Olli

Schiffe / sonstige / sonstige

412  3 1000x626 Px, 26.06.2013

Die schwimmende Brücke ist untrennbar mit dem Bodensee verbunden. Im Hintergrund das Appenzeller Land. Die Fähre ist nach der Konstanzer Partnerstadt Lodi in Italien benannt. Mainau, im Juni 2013.
Die schwimmende Brücke ist untrennbar mit dem Bodensee verbunden. Im Hintergrund das Appenzeller Land. Die Fähre ist nach der Konstanzer Partnerstadt Lodi in Italien benannt. Mainau, im Juni 2013.
Olli

Schiffe / sonstige / sonstige

304  1 1000x619 Px, 26.06.2013

Nicht gerade klein, aber fein: die Fährverbindungvon Helsinki nach Tallinn, hier der Tallink Shuttle  Star  nach Tallinn, fotografiert vom  Gegen-Schiff  am 10. Mai 2012.
Nicht gerade klein, aber fein: die Fährverbindungvon Helsinki nach Tallinn, hier der Tallink Shuttle "Star" nach Tallinn, fotografiert vom "Gegen-Schiff" am 10. Mai 2012.
Stefan und Christine Wohlfahrt

Schiffe / sonstige / sonstige

297 1024x611 Px, 10.06.2012

GALERIE 3





Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.