klein-aber-fein---imagination.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Nicht nur Wein, sondern auch Feigen gedeihen in den Cinque Terre prächtig, hier am 21.07.2022 oberhalb vom Bahnhof Riomaggiore.

(ID 790543)



Nicht nur Wein, sondern auch Feigen gedeihen in den Cinque Terre prächtig, hier am 21.07.2022 oberhalb vom Bahnhof Riomaggiore.

Nicht nur Wein, sondern auch Feigen gedeihen in den Cinque Terre prächtig, hier am 21.07.2022 oberhalb vom Bahnhof Riomaggiore.

Armin Schwarz 25.10.2022, 18 Aufrufe, 2 Kommentare

EXIF: Canon Canon EOS 6D, Datum 2022:07:21 13:15:51, Belichtungsdauer: 1/200, Blende: 10/1, ISO100, Brennweite: 47/1

2 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Stefan und Christine Wohlfahrt 28.10.2022 19:53

Sehr schön; aber ich war überrascht, dass Feigen sogar im Garten meiner Eltern gut gedeihen.
einen lieben Gruss
Stefan

Armin Schwarz 28.10.2022 21:04

Hallo Stefan,
danke es freut mich dass es gefällt. Ja, Feigen gedeihen auch gut an geschützten Standorten im Norden. Wobei es wohl auch an der Sorte liegt. Auch Tomaten gedeihen bei uns, aber in Italien gedeihen einfach besser....
Liebe Grüße
Armin


Gemeiner Wacholder (Juniperus communis): Blätter und beerenförmige Zapfen, besser bekannt als Wacholderbeeren (Baccae juniperi, auch Kranewittbeeren) in verschiedenen Reifestadien.
Am 10.08.2020 in der Gambacher Heide bei Burbach im Siegerland.

Wacholderbeeren ein wichtiges Gewürz in vielen europäischen Küchen. Er ist das einzige Beispiel für ein Gewürz aus der Gruppe der Nadelhölzer (coniferae), und auch eines der wenigen Gewürze aus gemäßigtem bis kühlem Klima, wenngleich die besten Qualitäten aus Südeuropa stammen. Wacholder wird viel in der traditionellen Küche Mitteleuropas verwendet, z. B. für die Spezialität Sauerkraut. Das Hauptanwendungsgebiet des Wacholders sind allerdings Fleischgerichte; besonders für Wildbret ist er unentbehrlich. Er verträgt sich gut mit Pfeffer, Majoran und Lorbeerblättern. Wacholderbeeren, die eigentlich Zapfen sind, sollten unmittelbar vor der Verwendung zerdrückt werden.
Gemeiner Wacholder (Juniperus communis): Blätter und beerenförmige Zapfen, besser bekannt als Wacholderbeeren (Baccae juniperi, auch Kranewittbeeren) in verschiedenen Reifestadien. Am 10.08.2020 in der Gambacher Heide bei Burbach im Siegerland. Wacholderbeeren ein wichtiges Gewürz in vielen europäischen Küchen. Er ist das einzige Beispiel für ein Gewürz aus der Gruppe der Nadelhölzer (coniferae), und auch eines der wenigen Gewürze aus gemäßigtem bis kühlem Klima, wenngleich die besten Qualitäten aus Südeuropa stammen. Wacholder wird viel in der traditionellen Küche Mitteleuropas verwendet, z. B. für die Spezialität Sauerkraut. Das Hauptanwendungsgebiet des Wacholders sind allerdings Fleischgerichte; besonders für Wildbret ist er unentbehrlich. Er verträgt sich gut mit Pfeffer, Majoran und Lorbeerblättern. Wacholderbeeren, die eigentlich Zapfen sind, sollten unmittelbar vor der Verwendung zerdrückt werden.
Armin Schwarz

Ein Herbstbote: eine Kastanie in ihrer Verschalung
(28.09.2018)
Ein Herbstbote: eine Kastanie in ihrer Verschalung (28.09.2018)
Stefan und Christine Wohlfahrt

In der Sonne reifen die Weintrauben bis zur Ernte
(27.07.2018)
In der Sonne reifen die Weintrauben bis zur Ernte (27.07.2018)
Stefan und Christine Wohlfahrt

Die Trauben an der Mosel sehen nicht sehr lecker und gesund aus, es gibt auch sehr, sehr viele davon und das lässt auf einen hervorragenden Jahrgang hoffen. 02.09.2018 (Jeanny)
Die Trauben an der Mosel sehen nicht sehr lecker und gesund aus, es gibt auch sehr, sehr viele davon und das lässt auf einen hervorragenden Jahrgang hoffen. 02.09.2018 (Jeanny)
Hans und Jeanny De Rond






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.